Genf ist Austragungsort des Laver Cups 2019

Von Lavercup.com
Veröffentlicht am August 23, 2018

Genf, die wunderschöne Stadt am Ufer des Genfersees in der Schweiz, dem Heimatland Roger Federers, trägt die dritte Ausgabe des Laver Cups vom 20.-22. September 2019 aus.

«Es ist uns eine Ehre, den Laver Cup nach Genf zu bringen – ein denkwürdiges Ereignis in einer der grossartigsten Städte der Welt», sagte Tony Godsick, Präsident des Laver Cups sowie Präsident und CEO von TEAM8, anlässlich der offiziellen Bekanntgabe im Sommer 2018.

«Die zentrale Lage Genfs innerhalb von Europa macht den Laver Cup leicht zugänglich für alle europäischen Fans. In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Schweiz zu einer der produktivsten Tennisnationen der Welt entwickelt und sie ist natürlich auch die Heimat eines der grössten Tennisspieler aller Zeiten. Es ist nicht mehr als recht, das jüngste Turnier im Welttennis in dieses Land zu bringen.»

Roger Feder, Inhaber von 20 Grand-Slam-Titeln, freut sich riesig darauf, in der dritten Ausgabe des Laver Cups vor den begeisterten Fans seines Heimatlandes zu spielen.

«Ich bin so glücklich, dass der Laver Cup in die Schweiz kommt.» – Roger Federer

«Ich bin so glücklich, dass der Laver Cup in die Schweiz kommt. Ich möchte der Stadt Genf und dem Laver-Cup-Team danken, dass sie diesen Traum wahr machen. Es ist fantastisch, dass ich dazu beitragen kann, diesen innovativen Mannschaftswettbewerb und die weltbesten Spieler in meine Heimat zu holen.»

«Das Palexpo ist der ideale Ort für den Laver Cup», sagte Steve Zacks, der Geschäftsführer des Laver Cups.

«Es war bereits Schauplatz mehrerer ausverkaufter Tennisanlässe von internationaler Bedeutung und hat die Grösse und Infrastruktur, die das Laver-Cup-Team braucht, um ein grossartiges Spektakel zu inszenieren. Wir möchten das Live-Konzept des Anlasses noch erweitern und Stadion, Übungsplatz, Fan-Zone und anderes unter ein Dach bringen.»

Die Stadt Genf hat sich voll hinter den Anlass gestellt, und Stadtpräsident Sami Kanaan zeigte sich zuversichtlich, dass der Laver Cup ein Höhepunkt im Sportkalender 2019 wird.

«Wir sind äusserst geehrt, dass Genf zum Austragungsort des Laver Cups 2019 gewählt wurde», sagte er. Der Laver Cup beginnt sich bereits als einer der aufregendsten Ereignisse im Welttennis zu etablieren.

«Ich bin überzeugt, dass der Sport die Menschen vereinen kann, und der Laver Cup, der einige der berühmtesten Athleten zusammen bringt, ist ein grossartiges Beispiel dafür. Wir sind besonders stolz, dass wir einen der Schweizer Sportidole, Roger Federer, wieder hier begrüssen können.

Anlässe wie der Laver Cup haben den positiven Effekt, dass sie die nächste Generation inspirieren, ihre Träume zu verfolgen; und dass Roger mit von der Partie ist, gibt dem noch mehr Auftrieb.»

«Wir freuen uns darauf, das wunderschöne Genf den Mitgliedern von Team World und Team Europe vorzustellen. – Stadtpäsident Sami Kanaan

«Wir freuen uns darauf, das wunderschöne Genf den Mitgliedern von Team World und Team Europe vorzustellen,” so Stadtpäsident Sami Kanaan.

Die Genfer Funktionäre sind alle begeistert vom Anlass.

Stadtrat Guillaume Barazzone betonte die kulturellen und wirtschaftlichen Vorteile, die der Laver Cup der Stadt bringen würde

«Wir freuen uns, Fans aus ganz Europa und der ganzen Welt hier in Genf am Laver Cup zu begrüssen», sagte er.

«Das globale Image des Laver Cups, ein Image der Exzellenz und Innovation, passt ideal zu Genf und verstärkt das wirtschaftliche und kulturelle Gefüge unser internationalen Stadt.

Ich kann mir jetzt schon die Spannung und die Atmosphäre unter den 18’000 Zuschauern im September im Palexpo vorstellen.»

Thierry Apotheloz, Genfer Staatsrat und zuständig für Sport, sagte:

«Genf ist eine Stadt, die Grossanlässe ausgezeichnet meistert – ich erinnere an UEFA Euro 2008 und an die Tour de France – und wir sind sehr glücklich, dass wir den prestigeträchtigen Laver Cup 2019 austragen können.

Wir haben über die Jahre auch viele erfolgreiche Tennisanlässe durchgeführt. Hunderttausende von Fans strömten zu den mehr als 10 Davis-Cup- und Fed-Cup-Playoffs im Palexpo, und immer herrschte eine Bombenstimmung.

Wir haben auch die soziale Wirkung dieser Veranstaltungen aus erster Hand erlebt. Solche Anlässe wecken nicht nur das Interesse am Sport, sondern fördern auch die aktive Teilnahme, was wiederum zu gesünderen Lebensstilen und stärkeren Gemeinschaften führt.»

Staatsratkollege Pierre Maudet, damals noch Vorsitzender, sagte im Sommer 2018:

«Im Namen der Genfer Regierung heisse ich den Laver Cup willkommen in unserer internationalen Stadt.

Viele von uns haben den ersten Laver Cup in Prag verfolgt und freuen uns jetzt schon auf die zweite Auflage in Chicago nächsten Monat. Wir können es kaum abwarten, diese spektakuläre Schauspiel voller Sportlichkeit und Teamgeist hier in Genf zu erleben.»

Palexpo-Präsident Robert Hensler sagte:

«Wir sind glücklich, den Laver Cup in unserem Haus willkommen zu heissen. Es zeigt einmal mehr, wie flexibel das Palexpo ist. Neben den Messen und Kongressen passten Sportanlässe bestens in unsere Palette.»